Es wird erklärt, warum die Philosophen sagen, dass der Mensch der Mikrokosmos ist, während die Mystiker sagen, dass der Mensch der Makrokosmos ist. Der Grund dafür liegt darin, dass die Philosophie sich auf die phänomenale Form des Menschen beschränkt, während die Mystik mit der Wirklichkeit seines wahren Wesens verbunden ist

 

Du bist der Form nach der Mikrokosmos,
doch in Wirklichkeit bist du der Makrokosmos.

 

Äußerlich gesehen ist der Zweig der Ursprung der Frucht,
innerlich gesehen entstand der Zweig wegen der Frucht.

 

Warum hätte der Gärtner den Baum einpflanzen sollen,
wenn es den Wunsch und die Hoffnung auf die Frucht nicht gegeben hätte?

 

Der Baum wird in Wirklichkeit also aus der Frucht geboren,
auch wenn der Erscheinung nach die Frucht vom Baum erzeugt wird.

525

Deswegen hat Mustafā1 gesagt: Adam
und die anderen Propheten folgen mir unter meinem Banner. 2

 

Aus diesem Grund hat dieser Meister allen Wissens die folgende Weisheit geäußert:
Wir sind die Letzten und die Ersten. 2

 

Das bedeutet: "Wenn ich der Erscheinung nach auch ein Nachkomme Adams bin,
bin ich in Wirklichkeit doch der Vorvater aller Vorväter. 2

 

Denn die Engel haben Adam um meinetwillen verehrt,
und er ist um meinetwillen zum Siebten Himmel aufgestiegen.

 

Deshalb wurde der Urvater in Wirklichkeit aus mir geboren,
deshalb wurde der Baum in Wirklichkeit aus der Frucht geboren."

530

Der Gedanke, der am Anfang da war, wird am Ende verwirklicht,
besonders der ewige Gedanke.

 

Zusammenfassend: In einem einzigen Augenblick
bricht die Karawane im Himmel auf und kommt hier an.

 

Der Weg ist für diese Karawane nicht lang;
dem Siegreichen erscheint die Wüste auch nicht rau.

 

Das Herz reist jeden Augenblick zur Kaaba
und durch Gottes Großzügigkeit nimmt der Körper die Natur des Herzens an.

 

Lange und Kürze gehören zum Körper;
was ist "lang" und was ist "kurz" dort, wo Gott ist?

535

Wenn Gott den Körper verwandelt hat,
lässt er ihn ohne Meile oder farsang 3 reisen.

 

Es gibt zur Zeit hundert Hoffnungen. Schreite voran,
junger Mann, wie ein Liebender, und verzichte auf Disput.

 

Auch wenn deine Augenlider geschlossen sind,
reist du schlafend auf dem Schiff weiter.

 

 

Darlegung der Überlieferung: "Meine Gemeinde ist mit der Arche Noahs vergleichbar; wer sich an sie klammert, wird gerettet, und wer sich zurückhält, wird ertrinken." 2

 

Zu diesem Thema hat der Prophet gesagt:
Ich bin wie die Arche im Fluss der Zeit.

 

Ich und meine Gefährten sind wie Noahs Arche:
Wer sich an uns hält, dem wird Gnade zuteil.

540

Wenn du mit dem Šayḫ zusammen bist, bist du weit von jeder Niedertracht entfernt;
Tag und Nacht bist du ein Reisender auf einem Schiff.
 

Du stehst unter dem Schutz eines lebensspendenden Geistes;
du schläfst auf dem Schiff und gehst deinen Weg.

 

Brich nicht mit den Propheten deiner Tage;
verlasse dich nicht auf deine eigenen Fähigkeiten und Schritte.

 

Auch wenn du ein Löwe bist, bist du doch eingebildet, verachtenswert
und verirrst dich, wenn du ohne Führer auf die Reise gehst.

 

Hab acht! Fliege nur mit den Flügeln des Šayḫs,
damit dir die Armeen des Šayḫs zur Seite stehen.

545

Einmal ist die Welle seiner Barmherzigkeit dein Flügel,
ein andermal trägt dich das Feuer seines Zorns.

 

Betrachte seinen Zorn nicht als das Gegenteil seiner Barmherzigkeit;
sieh die Einheit dieser beiden Eigenschaften an ihrer Wirkung.

 

Einmal macht er dich grün wie die Erde,
ein andermal wird er dich mit Wind füllen und stark machen.

 

Er gibt dem Körper des Mystikers die Eigenschaften von Mineralien,
damit prächtige Blumen und Heckenrosen aus ihm erwachsen.

 

Doch nur der Šayḫ sieht sie, niemand außer ihm sieht;
das Paradies versprüht seinen Duft nur in gereinigte Gehirne.

550

Leere dein Gehirn vom Zweifel am Freund,
damit es die süßen Gerüche aus dem Rosengarten des Freundes wahrnehmen kann;

 

Damit du den Paradiesduft von meinem Freund riechen kannst
wie Mohammed den Duft des Barmherzigen aus dem Jemen.

 

Wenn du in der Reihe derer stehst, die zum Himmel aufsteigen,
wird dich das Nichtsein wie Burāq 4 hinauftragen.

 

Das ist kein Aufstieg eines Stückes Erde zum Himmel,
sondern wie der Aufstieg des Zuckerrohrs zum Zucker.

 

Das ist kein Aufstieg des Dampfs zum Himmel,
sondern wie der Aufstieg der Leibesfrucht zur Vernunft.

555

Das Reittier des Nichtseins wird zum wertvollen Burāq;
es bringt dich dann zum wahren Sein, wenn du nicht bist.

 

Sein Huf berührt Berge und Meer,
bis es die Welt der Sinneswahrnehmung hinter sich gelassen hat.

 

Besteige das Schiff und reise schnell weiter,
wie die Seele zum Seelengeliebten eilt.

 

Gehe ohne Hände und Füße auf gleiche Weise zur Ewigkeit
wie die Geister aus dem Nichtsein herauseilen.

 

Wenn der Hörer nicht schläfrig geworden wäre,
wäre der Schleier der logischen Argumentation dieser Rede zerrissen worden.

560

O Himmel, überschütte den Šayḫ mit Perlen!
O Welt, schäme dich angesichts seiner Welt!

 

Wenn du Perlen ausstreust, wird deine Substanz hundertfach;
sie wird zu Sehen und Sprechen.

 

So hast du zu deinem eigenen Vorteil großzügig verteilt,
denn dein Kapital wird verhundertfacht.

 

1 Der Prophet Mohammed
2 Überlieferungen (Hadith) des Propheten
3 Pers. Längenmaß, ca. 6,2 km
4 Reittier, auf dem Mohammed zum Himmel auffuhr

 

 

Aus: Rūmī, Maṯnawī, 4. Buch.

Urheberrecht: Übersetzergemeinschaft Meyer, Dalir Azar, Sohrabi